Januar 24, 2008 Archives

Do 24. Jan 16:09:26 UTC 2008

Debian sarge vs. Windows vista

Das Free Software Magazine hat heute einen interessanten, eigentlich unmöglich scheinenden, Vergleich zwischen Windows vista und Debian sarge veröffentlicht. Der Autor Terry Hancock geht in seinem Artikel �Impossible thing #1: Developing efficient, well engineered free software like Debian GNU/Linux� der Frage nach, inwieweit man die Entwicklung eines komplett freien Betriebssystems mit einem proprietären Gegenpart vergleichen kann - in Bezug auf Entwicklungskosten, Komplexität und Bedienbarkeit.

Interessant ist dabei vor allem eine Grafik, die jeweilige Komplexität und Kosten vergleichbarer Komponenten aufzeigt. Hancock schaute sich dazu das Gesamtpaket Windows vista an, und stellt dem die jeweiligen Debian-Komponenten gegenüber (nur eine Auswahl, da Debian als Gesamtheit eine ganze Menge mehr an Software mitbringt, als Windows). Klares Ergebnis dabei: Windows vistas Code ist mehr als drei Mal so umfangreich, als der vergleichbarer Debian-Pakete (Kernel, libc, X, KDE, Mozilla), und gleichzeitig noch um ein vielfaches teurer.

Fazit:

�So, not only does free software represent a vast amount of effort, but it is apparently very well-engineered and efficient effort leading to an even higher use value than equivalent proprietary products! Not only can free software manage large, complex projects, but it appears to do it better than proprietary methods.�


Posted by cpunk | Categories: debian