Oktober 2007 Archives

Mi 31. Okt 22:22:15 CET 2007

NB, TP oder TBC?

Das ist hier die Frage...! Nach über 100 Einträgen durch den nanoblogger auf diesen Seiten, wird dieses feine geekige Stück Software doch ein wenig langsam in der Generierung neuer Nachrichten.

Bleibt also die Frage nach einer evtl. zu suchenden Alternative.... Textpattern hatte ich ja schon einmal ausprobiert, dann erstmal wieder verworfen, da ich keine Lust hatte mich mit stundenlanger Konfiguration und Ein-/Umgewöhnung zu beschäftigen. Kürzlich kam mir dann noch Chronicle : The Blog Compiler unter, ein noch recht neues Projekt, das auch relativ schicke Seiten generieren kann.

Ob es allerdings ein guter Schritt wäre, vom einen Geektool zum nächsten?! Naaaja, schlafen wir am besten noch ein/zwei Nächte drüber... :)

Achja, am Ende lande ich dann bestimmt bei Mephisto - Laut Eigenwerbung ja �The best blogging system ever�


Posted by cpunk | Categories: nanoblogger

So 28. Okt 23:24:33 CET 2007

OpenMoko mit neuen Features

Thomas Wood war mal wieder aktiv in Sachen OpenMoko, und präsentiert die Ergebnisse der Arbeit in seinem Blog.

Durch seine Portierung des Programm-Managers wird es nun möglich, das System durch Nutzung einer GUI zu aktualisieren, oder Programme zu installieren. Außerdem kann man dank Thomas nun das Farbschema und Hintergründe des OpenMoko nach Wunsch anpassen.

Natürlich werden uns diese Neuerungen wieder mit Screenshots geliefert, und nebenbei noch zwei Aufnahmen von Chris' Arbeiten an der Uhrzeitanzeige und einer Weltkarte gezeigt.


Posted by cpunk | Categories: OpenMoko

So 28. Okt 22:37:46 CET 2007

linux-openbook

Linux: Das distributionsunabhängige Handbuch

Dieses umfassende Handbuch bietet Ihnen nahezu vollständiges Linux-Wissen. Von der Administration des Systems, über die Shell, bis hin zur Netzwerkkonfiguration und Sicherheitsthemen und einem ausführlichen BSD-Teil werden Sie nichts missen. Das Buch ist geeignet f�r Nutzer aller gängigen Linux-Distributionen. Sowohl Einsteiger als auch Profis werden von ihm profitieren.
http://www.galileocomputing.de/openbook/linux/

Das über 1100 Seiten umfassende Buch steht als HTML-Version und zum Download als zip-Datei zur Verfügung. Ausserdem findet sich im Netz eine Volltextsuche für diesen Band.


Posted by cpunk | Categories: random stuff

Do 25. Okt 22:49:46 CEST 2007

Microsoft sorgt für Freizeit

Heute war mal wieder ein ganz großartiger Tag, der durchgehend zu freudigem Microsoft-bashing einlud: Ein am Mittwoch eingespieltes Windows-Update führte heute in unzähligen Unternehmen zu unbrauchbar langsamen Rechnern, zu zahlreichen Abstürzen - in jedem Fall aber zu phänomenal überlasteten Netzwerken...

Grund des Übels: Das aktuelle Update installierte �Windows Desktop Search 3.01� auf allen Rechnern, und veranlasste diese nach dem Systemstart auch sofort zur Indizierung des Desktops... Auf einen Schlag indizierten in entsprechenden Unternehmen also MitarbeiterInnen ihre serverseitig gespeicherten Profile und Nutzerdaten sowie gemeinsame Netzlaufwerke. Das führte im Lauf des Tages zu einem völlig überlasteten Netzwerk, und machte eine Anmeldung an angebundene Thin Clients unmöglich.

Dabei ist diese Lahmlegung nicht einmal den jeweiligen Admins anzulasten, diesem Update war anscheinend nicht so einfach zu entkommen:

Something seems to have gone horribly wrong in an untold number of IT departments on Wednesday after Microsoft installed a resource-hogging search application on machines company-wide, even though administrators had configured systems not to use the program.
theregister.co.uk

Unter obigem Link sind noch weitere Verweise zu Seiten angeführt, auf denen sich zahlreiche Windows-User über diese aktuelle Installation aufregen. Dieses Desaster folgt just ein paar Wochen, nachdem die Redmonter Berichten im Netz zufolge ungefragte Updates eingespielt, daraufhin aber Besserung gelobt hatten:

Microsoft said the patch was installed on machines only to make sure Windows Update worked properly in the future. Managers promised to be more transparent in the future.

Autsch! Was soll man dazu noch sagen?! Außer mal wieder einen altbekannten, aber dennoch wahren Spruch abzulassen:

The box said: �Requires Windows 95, NT, or better...�
So I installed UNIX!

Posted by cpunk | Categories: random stuff

Do 25. Okt 01:36:46 CEST 2007

Todo: GNU screen

Durch diesen Blogeintrag von Steve Kemp wurde ich heute mal wieder aufmerksam auf GNU screen - einem sehr coolen Programm, das ich in jedem Fall bald mal testen muss. Ein älteres howto dazu findet sich auf den Seiten von debian-administration.org.

Mit GNU screen können auf einem entfernten Server mehrere Terminal-Prozesse in nur einer Session gestartet, und zwischen ihnen hin- und hergeschaltet werden. So wird es beispielsweise möglich, per ssh-Verbindung entfernte Programme zu starten und nach einem Logout weiter laufen zu lassen.

screen is a terminal multiplexor that runs several separate "screens" on a single physical character-based terminal.
packages.debian.org

*schnellausprobierengeh*

UPDATE: funzt wunderbar! Wer mich ab sofort 24/7 jabbern/IRCen sieht: nicht wundern, ich schlafe trotzdem zwischendurch :)


Posted by cpunk | Categories: debian

Do 25. Okt 01:14:22 CEST 2007

Damn Small Linux 4.0

Nach mehreren Monaten Entwicklungszeit ist nun endlich die Version 4.0 der mini Linux-Distribution Damn Small Linux (DSL) erschienen. Der Entwickler dieses �Biz-Card Desktop OS� schafft es immer wieder, eine vielseitige LiveCD in ein nur 50MB großes Image unterzubringen - damit passt DSL auch in dieser Version noch auf eine Mini-CD, oder auf einen kleinen USB-Stick.

Enthalten sind weiterhin Programme wie beispielsweise Firefox, Dillo, Sylpheed, xpdf, XMMS, emelFM... und als Windowmanager fluxbox. Dabei ist DSL darauf ausgelegt möglichst wenig Speicher zu verbrauchen, und läft auch auf älteren Rechnern meistens problemlos - ab 128MB vorhandenem RAM ist dieses OS komplett im Arbeisspeicher lauffähig. Weitere Informationen zu den aktuellen Neuerungen finden sich im Changelog.


Posted by cpunk | Categories: random stuff

Mo 22. Okt 22:18:45 CEST 2007

Überwachten-blog

Vor ein paar Tagen las ich auf den Seiten von gulli.com schon über die Konsequenzen, die das Wissen vom eigenen Überwachtwerden haben kann.

Diese Geschichte veranlasste mich schon, den entsprechenden Newsfeed zu abonnieren: Zwar erschien der Link dorthin schon auf so einigen Seiten, sollte aber dieser beschriebene Irrsinn durch die ÜberwacherInnen tatsächlich der Wahrheit entsprechen, muss das einfach auch noch einmal hier sein:
annalist ...von fehlgeleiteten Anrufen, Kontokündigungen und allerlei allgemeinem Überwachungsdruck.


Posted by cpunk | Categories: random stuff, anonymity

Mo 22. Okt 21:46:41 CEST 2007

quote of the day

Ubuntu is an ancient African word, meaning �I can't install Debian�.
lucas-nussbaum.net


Posted by cpunk | Categories: debian

Mo 22. Okt 21:38:11 CEST 2007

ubuntu.com mit bug

Die Ubuntu-Welt freut sich gerade über die Veröffentlichung einer neuen Version, und schon finden gestandene DebianerInnen, ubuntu.com durchforstend, einen gewichtigen Bug: Bug #154274 in Ubuntu Website: Website does not reference Debian visibly

Stefano Zacchiroli hatte den �Fehler� am 19.10. in seinem Blog erwähnt und daraufhin den Bugreport losgeschickt, der inzwischen immerhin im Status �confirmed� verharrt, und - wie zu erwarten war - einige Reaktionen hervorgerufen hat. Wie einige Andere auch, springt Jose Luis Rivas Contreras in das Ubuntu-Bashing mit ein:

I can see my packages there and I'm not a volunteer of Ubuntu (at least not directly) so they're definetely still based on Debian and just copying a lot of packages from debian to their repos.

Die alte Leier also: Sie übernehmen von debian, geben aber nichts zurück...

UPDATE: Bug fixed


Posted by cpunk | Categories: debian

Mo 22. Okt 21:08:46 CEST 2007

mutt quick reference

Alle, die den Mail-Client mutt benutzen, finden seit ein paar Tagen eine sehr nützliche Quick Reference auf den Seiten von sys-concept.com. Das dreiseitige Dokument soll sich vornehmlich an AnfängerInnen richten, hat aber auch mir altem mutt-user noch ein paar Befehle neu beigebracht... sei also hiermit wärmstens empfohlen! ;)
Und wie wir ja alle wissen:
�All mail clients suck. This one just sucks less.�


Posted by cpunk | Categories: random stuff