September 12, 2007 Archives

Mi 12. Sep 22:50:03 CEST 2007

mutt und gpg...

Da ärgere ich mich seit Wochen schon darüber, dass mein Mail-Client mutt keine mit GPG signierten Nachrichten einfach automatisch überprüft... Früher hatte das mal wunderbar funktioniert, aber seit einiger Zeit wurde immer nur diese Meldung angezeigt:

gpgkeys: HTTP fetch error 7: couldn't connect: eof
gpg: Signature made Di 28 Aug 2007 12:48:39 CEST using DSA key ID XXXXXXXX
gpg: requesting key XXXXXXXX from hkp server keyserver.noreply.org
gpg: no valid OpenPGP data found.
gpg: Can't check signature: public key not found

Nach ewigem Herumgesuche, und allen möglichen Einstellungen in der ~/.gnupg/gpg.conf kam nun die Erleuchtung: Die Option keyserver-options auto-key-retrieve war ja schon immer gesetzt, und alle in der conf-Datei vorgestellten Optionen hatte ich durchprobiert, auch das Setzen von honor-http-proxy...

Dass es dann umgekehrt jedoch auch die Option no-honor-http-proxy geben müsste - auf die Idee war ich bis jetzt nie gekommen.... sie war aber die entscheidende. Also:

~/.gnupg/gpg.conf:
keyserver-options no-honor-http-proxy,auto-key-retrieve,include-revoked,include-disabled,include-subkeys


Das hat endlich alles gelöst. OMFG!

Posted by cpunk | Categories: encryption, debian